DLAS Jugendtraining in Schilksee

Wir Segler*innen vom SC4 (Britta, Cord, Gioia und Ole) haben vom 26. Mai bis zum 29. Mai 2022 an einem Trainingslager in Kiel, Schilksee teilgenommen. Das Training wurde von Laura gegeben und wir waren insgesamt eine Gruppe von 8 Segler*innen.
Am Dienstag sind die Meisten von uns angekommen und am Mittwoch haben wir ausgepackt und uns vorbereitet.

PHOTO 2022 05 29 10 04 07

Am Donnerstag haben wir uns kennen gelernt und wurden offiziell und sehr herzlich begrüßt. Dann stand die erste Trainingseinheit an, da es sehr windig war, fand die Mehrzahl von uns Segler*innen das Training anspruchsvoll und fordernd. Nachdem wir am Land ankamen, hatten wir eine hilfreiche Nachbesprechung um beim Training entstandene Fragen zu beantworten. Um 13 Uhr konnten wir im “El Mövenschiss“ Mittag essen, wobei es auch vegetarische Angebote gab. An den Nachmittagen waren immer 2-3 Trainingswettfahrten mit anderen Trainingsgruppen angesetzt, jedoch gingen am Donnerstag nur zwei Segler*innen aus unserer Trainingsgruppe aufs Wasser, da der Wind für den Rest der Gruppe zu stark war.

Am Freitag waren die Windvorhersagen eher schlecht zum Segeln, da zu viel Wind angesagt war. Daher entschied Laura, dass unsere Gruppe morgens ein Lauftraining absolvieren durfte und wir nachmittags eine Theorieeinheit starten würden.

Am darauffolgenden Tag haben wir entschieden, dass nur vier von uns aufs Wasser gehen durften, da sich der Rest dann zwischendurch abwechseln konnte. Somit war niemand während der Trainingseinheit bei starkem Wind überfordert oder überanstrengt. Außerdem konnte Laura sich dadurch mehr auf die einzelnen Segler*innen konzentrieren und mehr spezifische Tipps zu den Fehlern der einzelnen zu geben. Nach einem leckeren Mittagessen ging es dann mit den geplanten Wettfahrten mit den anderen Gruppen weiter. Da zwei aus unserer Gruppe durch fehlende Erfahrungen zum Thema Regatten nicht mitsegelten, gingen wir nur zu sechst aufs Wasser. Die zwei Seglerinnen, die sich nicht zutrauten zu segeln, wurden von Laura aufs Motorboot eingeladen und bekamen dann von ihr Informationen und Tipps zu Wettfahrten.

Sonntags ist geplant, dass wir eine 2,5 Stunden-Segeleinheit segeln, dan möchten wir zum letzten Mal gemeinsam Mittag essen und dann verabschieden sich alle Segler*innen voneinander. Dann planen wir die Boote zu verladen um bis ca. 16 Uhr abzureisen

Wir sind sehr dankbar von Laura lernen zu dürfen und haben eine Menge mitgenommen. Das Trainingslager ist sehr zu empfehlen, unabhängig vom Leistungsstand. Wir hatten ein tolles Teamgefühl. Außerdem haben wir uns sehr gut betreut gefühlt.

Wir bedanken uns als SC4 für diese großartige Zeit!


DLAS Jugendtraining Schilksee

Zehn Stunden von Regensburg nach Kiel und zehn Stunden wieder zurück - dazwischen vier Tage mit richtig viel Wind und klasse Coaching in Theorie und Praxis.

Auch mir hat das Jugendtraining mit Laura und den anderen Segler:innen sehr viel Spaß gemacht! Und vor allem haben wir alle viel gelernt!

Dass sich aus ihrer Sicht jede(r) auf dem Wasser verbessert hat, war wohl das schönste Lob von Laura zum Abschied - besonders aber auch eine Auszeichnung für die Trainerin, die es hervorragend verstand, sich auf die bunt gemischte Gruppe einzustellen und jede(n) weiterzuentwickeln!

Herzlichen Dank dafür und ein großes Lob für die perfekte Organisation von Anke für die Klassenvereinigung!

Genau solche Angebote helfen den ambitionierten Nachwuchssegler:innen ihre Begeisterung für den Segelsport zu leben!

Viele Grüße aus Bayern

Jakob vom SCRR

Trainingslager in Schilksee

„Viel Wind bei wenig Erfahrung“ - das war das Motto meiner Woche.

Mit meinen zwei Jahren Segelerfahrung, aber einer tollen Trainerin an der Seite, ging es für meine Gruppe das erste Mal am 26.05. aufs Wasser. Bei dem starken Wind wurden mir mehrere Herausforderungen gestellt. Zuerst der richtige Trimm, anschließend ein guter Kurs und zum Schluss die Versuchung, nicht zu kentern (einer der Punkte, die mir eher schwerfielen). Doch nach zahlreichen Tipps von Laura und viel Geduld verliefen die Abläufe immer flüssiger und routinierter. Am Nachmittag nahm der Wind jedoch noch weiter zu und es ging von unserer Gruppe nur für 2/8 raus, wo sie erfolgreich die Trainingsregatta meisterten. Für uns anderen hieß es „Erholung“, denn der Windradar kündigte für die nächsten Tage bereits zunehmenden Wind an.

Am zweiten Tag des Trainingslagers hieß es Sport und Theorie, denn der Wind verkündete mehr Materialschaden als es das Training wert gewesen wäre. Nach einer Joggingeinheit besprachen wir im DSV-Gebäude alle theoretischen Abläufe rund um Trimm, Regatten, Strategien und das Fitbleiben und -werden neben dem Segeln. Da der Wind am dritten Tag erneut sehr stark war, entschieden wir uns dafür, eine Segeleinheit am Vormittag durchzuführen, in welcher wir uns jeweils zu zweit ein Boot teilten. Dadurch konnte uns Laura über die Fehler der anderen aufmerksam machen und wir hatten ein paar Pausen vom Ausreiten. Am Nachmittag fand erneut eine Regatta statt mit fast allen Booten. Ich beobachtete an der Seite von Laura alle Starts und Wettfahren, wodurch mir nun eine gute Sicherheit im Ablauf einer Regatta verschafft wurde.

Der Vierte und letzte Tag war nun das Gegenteil der Vorherigen mit einer sanften Windstärke eins. Mit zahlreichen Wettfahrten und unterschiedlichen Aufgaben währenddessen, wie Rückwärts- segeln, beim Wenden um den Mast klettern oder 10 Wenden auf der Kreuz, stärkten wir unsere Bootskontrolle und verfestigten, wie man auch bei wenig Wind vorankommt. Am Ende der letzten Segeleinheit besprachen wir die vier Tage Training und berichteten alle von einer tollen Zeit, in der wir viel über das Segeln bei unterschiedlich extremen Bedingungen lernen durften. Ich persönlich fühle mich nun um Welten sicherer in meiner Bootsbeherrschung und hoffe, auch nächstes Jahr erneut dabei sein zu dürfen. Für die Organisation und Durchführung, bedanke ich mich ganz herzlich bei Laura, Anke und dem ganzen Team.

Clara-Sophie Grassel

‚Die Maßnahme wurde gefördert aus Etatmittel der DSV-Seglerjugend‘.

Wettfahrten am Nachmittag im Rahmen des Kooperationstraining.

5d34fd58 47dd 4d8d b8c8 c3e18dd9965d

Trainingsgruppe wurde von Laura verabschiedet!

IMG 3045